Abfalltrennung macht Sinn

Abfalltrennung macht Sinn

Uns allen ist klar, wie wichtig eine saubere Umwelt, reine Luft und ein stabiles Klima für unsere Gesundheit sind. Ein kleiner, aber notwendiger Beitrag, den jeder von uns dazu leisten kann, ist die richtige Abfalltrennung. Die richtige Abfalltrennung senkt die Entsorgungskosten und führt die Stoffe in Recycling-Kreisläufe zurück, die Kosten und Ressourcen schonen!

Denn, wer richtig und optimal trennt, spart etwa zwei Drittel des durchschnittlichen Restmüllaufkommens ein.  

Hier finden Sie das Abfall-Trennblattund ein Abfall-ABC zum Download!

Besonders gefährlich ist die Entsorgung von Problemstoffen – das sind gefährliche Abfälle, die üblicherweise in Haushalten anfallen können - im Restmüll. Zum Beispiel Lithium-Ionen-Akkus und Batterien können gefährliche Brände auslösen, daher müssen sie sorgsam gesammelt und in Altstoffsammelzentren abgegeben werden. Auch andere Problemstoffe, Elektro-Altgeräte, Altstoffe und sperrige Güter werden dort entgegengenommen.

Hier erfahren Sie mehr über das Altstoffsammelzentrum Sommer!

Der Abfallwirtschaftsverband ist ein gesetzlicher Gemeindeverband aller Gemeinden im Bezirk mit dem Ziel, die Abfälle aus Haushalten entsprechend zu verwerten und durch Beratungsmaßnahmen und die Durchführung diverser Projekte, die Bevölkerung zum nachhaltigen Umgang mit Abfall- und Wertstoffen zu motivieren.

Für Fragen und Anregungen stehen Ihnen die AbfallberaterInnen des Abfallwirtschaftsverbandes zur Verfügung.

LINK zur AWV-Website

Bioabfall - Sammeln und Kompostieren

Bioabfall - Sammeln und Kompostieren

Ziel der biologischen Abfallbehandlung von organischen Stoffen ist deren möglichst weitgehender Abbau durch Mikroorganismen. Infolge der Abbauprozesse ändern sich sowohl die Struktur als auch der Wassergehalt des Ausgangsmaterials.

Grundsätzlich können biogene Abfälle aerob (Kompostierung) oder anaerob (Vergärung/Biogaserzeugung) behandelt werden. In beiden Bereichen wurden in der Steiermark in Kooperation mit den Abfallwirtschaftsverbänden, der privaten Entsorgungswirtschaft und der Landwirtschaft dezentrale Behandlungsanlagen errichtet.

Nach der Behandlung der biogenen Abfälle in Anlagen zur Kompostierung wird dieser als hochwertiger Kompost wieder in den natürlichen Stoffkreislauf rückgeführt. Auch der Rückstand aus den Biogasanlagen kann bei Einhaltung der geforderten Qualitätskriterien auf landwirtschaftliche Flächen als hochwertiger Dünger eingesetzt werden.

Quelle: DI Dr. Angelika Stüger-Hopfgartner. Amt der Steiermärkischen Landesregierung, A14 Referat Abfall- und Ressourcenwirtschaft. Kompostierung - Abfallwirtschaft und Ressourcenwirtschaft - Land Steiermark

Hier erfahren Sie mehr über das Sammeln und Kompostieren von Biomüll